Steuerstraftaten Strafrecht HAIDER Rechtsanwaelte
Strafrecht

Steuerstraftaten

Wir verteidigen Sie als Privatperson oder Unternehmen im Bereich des Steuerstrafrechts. 

Steuerhinterziehung & Co: Straftatbestände

Das Steuerstrafrecht kennt mehrere Tatbestände. Am häufigsten wird die Steuerhinterziehung verwirklicht. 

Steuerhinterziehung

Gemäß § 370 AO (Abgabenordnung) ist Steuerhinterziehung strafbar. 

Steuerhinterziehung setzt voraus, dass vorsätzlich unrichtige oder unvollständige Angaben über steuerlich erhebliche Tatsachen gemacht oder unterlassen werden. Diese Angaben müssen zu einem Steuerschaden führen, der in einer Steuerverkürzung oder in ansonsten nicht gerechtfertigten Steuervorteilen besteht.

Unterschieden wird zwischen sog. "einfacher" Steuerhinterziehung und Steuerhinterziehung in einem besonders schweren Fall. Die Höhe der Strafen unterscheiden sich deutlich. 

Strafen für Steuerhinterziehung: Ihr Anwalt für Strafrecht in München klärt auf

Die vorgesehene Strafe beträgt

  • Geldstrafe oder Freiheitsstrafe bis fünf Jahre bei einfacher Steuerhinterziehung
  • Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis 10 Jahre bei einem besonders schweren Fall

Ein besonders schwerer Fall liegt beispielsweise vor bei Steuerhinterziehung von hohen Beträgen. Lassen Sie sich hierzu von einem Anwalt für Steuerstrafrecht in München beraten. Jetzt Kontakt aufnehmen! Benutzen Sie unser Kontaktformular, schreiben Sie uns eine Email oder rufen Sie uns an ☎ 089 523 88 0 88.

Strafbefreiende Selbstanzeige

§ 371 AO (Abgabenordnung) sieht die sog. strafbefreiende Selbstanzeige vor. Unter Umständen kann demnach die Ergänzung oder Berichtigung von steuerlichen Angaben zur Straffreiheit führen. Die Voraussetzungen einer wirksamen und strafbefreienden Selbstanzeige sind hoch. Durch das Schwarzgeldbekämpfungsgesetz (SchwarzGBekG) sind die Voraussetzungen deutlich erhöht und erschwert worden. 

Hier ist größte Vorsicht geboten! Eine unvollständige oder zum falschen Zeitpunkt abgegebene Selbstanzeige kann zum Eigentor werden. Lassen Sie sich unbedingt vorab von einem Anwalt für Steuerstrafrecht & Strafverteidiger in München beraten. 

Ermittlungsverfahren wegen Steuerstraftaten?

Wird gegen Sie ein Ermittlungsverfahren wegen Steuerhinterziehung oder anderer Steuerstraftaten eröffnet, so sollten Sie sich dringend an einen Anwalt & Strafverteidiger für Steuerstrafrecht in München wenden. Benutzen Sie unser Kontaktformular, schreiben Sie uns eine Email oder rufen Sie uns an ☎ 089 523 88 0 88. Wir stehen Ihnen persönlich und engagiert zur Seite. Nehmen Sie ein Ermittlungsverfahren nicht auf die leichte Schulter! 

Recht zu Schweigen bei Hausdurchsuchung oder Festnahme

Bei einer Hausdurchsuchung, vorläufigen Festnahme oder Vorladung zur Vernehmung: Machen Sie von Ihrem Recht zu Schweigen unbedingt Gebrauch!
Kontaktieren Sie in einem solchen Fall sofort Ihren Anwalt für Strafrecht & Steuerstrafrecht in München. Wir bieten einen 24h Notfallservice: ☎ 089 523 88 0 88.

Jetzt Kontakt aufnehmen