BUßGELDBESCHEID PRÜFEN

Bußgeldbescheid vom Fachanwalt prüfen lassen
Einfach & schnell: Prüfung in 3 Schritten
Blitzer, Laser, Abstandsverstoß: jetzt prüfen lassen
Vorwurf Handy am Steuer? Wir prüfen Ihren Bescheid
Strafzettel wegen Parkverstoß? Jetzt prüfen lassen
Fachanwaltskanzlei mit Kfz-Meister: Kompetenz & Erfahrung

BUßGELDBESCHEID PRÜFEN LASSEN – KOSTENLOS VOM ANWALT

Bussgeld Fragekatalog

[trustindex no-registration=google]

So funktioniert’s

2. Wir prüfen Ihren Fall

Wir prüfen kostenlos Ihren Fall anhand des Bußgeldbescheids und teilen Ihnen die Erfolgsaussichten mit. Es entstehen Ihnen hierbei weder Kosten noch Pflichten!

3. Einspruch & Verteidigung

Sie entscheiden, ob wir für Sie Einspruch gegen den Bußgeldbescheid einlegen. Im Anschluss beantragen wir Akteneinsicht und verteidigen Sie gegenüber der Verwaltungsbehörde. Das Ziel ist dabei die Einstellung des Verfahrens, d.h. der Wegfall des Bußgeldbescheids.

Wenn der Führerschein in Gefahr ist: Strafverteidigerin Dr. Jasmin Haider bei einem Bußgeldbescheid einschalten

Bußgeldbescheid im Straßenverkehr erhalten? Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft und angreifbar! Wir prüfen Ihren Bußgeldbescheid bei Geldstrafe, Punkte & Fahrverbot.

Ehrliche & persönliche Einschätzung Ihres Falls: Rechtsanwältin Dr. Jasmin Haider ist sich als Partnerin der Kanzlei ausschließlich im Strafrecht tätig und auf Verkehrsordnungswidrigkeiten spezialisiert.

Bußgeldbescheid im Straßenverkehr erhalten? Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft und angreifbar! Wir prüfen Ihren Bußgeldbescheid bei Geldstrafe, Punkte & Fahrverbot.

Warum meinen Bußgeldbescheid prüfen lassen?

Kostenlose Prüfung Ihres Falls

Warum sollten Sie Ihren Bußgeldbescheid prüfen lassen? Mehr als die Hälfte aller Bußgeldbescheid sind fehlerhaft! Ihnen droht eine Geldstrafe, Punkte oder ein Fahrverbot? Der Vorwurf im Bußgeldbescheid lautet meist: Geschwindigkeitsüberschreitung, Abstandsverstoß, Rotlichtverstoß, Handy am Steuer, Überholverstoß, Vorfahrtsverstoß.

Lassen Sie einfach & kostenlos Ihren Bußgeldbescheid von Strafverteidigern prüfen. Ist Ihr Bußgeldbescheid fehlerhaft, haben Sie gute Chancen auf eine Einstellung des Verfahrens und müssen weder Geldstrafe zahlen noch Fahrverbot antreten.

Fehler im Bußgeldbescheid

Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft, d.h. falsch.

  • Rotlichtverstoß: Fehler bei der Bestimmung der Rotlichtzeit
  • Alkohol am Steuer: Fehlerhafte Bestimmung des Promillewerts
  • Geschwindigkeitsüberschreitung, Blitzer: Falsche Einstellung oder Bedienung des Radargeräts oder Lasergeräts

Wir können durch Akteneinsicht Ihren Fall detailliert prüfen und mögliche Fehler im Bescheid herausfinden. Lassen Sie jetzt Ihren Bußgeldbescheid von uns prüfen!

Umwandlung Fahrverbot in Geldbuße

Durch die Unterstützung von einem Anwalt für Verkehrsstrafrecht kann ein Fahrverbot in manchen Fällen in eine höhere Geldbuße umgewandelt werden.

Härtefall beim Bußgeldbescheid: Berufliche Existenz bedroht

In bestimmten Härtefällen kann das Gericht davon überzeugt werden, dass das Fahrverbot in eine höhere Geldstrafe umgewandelt wird. Ein Härtefall kann vorliegen, wenn Ihre berufliche Existenz durch das Fahrverbot gefährdet ist.

Unser Team: Kfz-Meister, Strafverteidiger & Anwälte

Wir sind Ihre Spezialisten in München für Strafrecht und Verkehrsrecht. Unsere Kanzlei für Strafrecht & Autorecht in München verteidigt Sie bei allen Straftaten & Ordnungswidrigkeiten im Straßenverkehr.

Mehr als die Hälfte aller Bußgeldbescheid sind fehlerhaft! Ihnen droht eine Geldstrafe, Punkte oder ein Fahrverbot? Der Vorwurf im Bußgeldbescheid lautet meist: Geschwindigkeitsüberschreitung, Abstandsverstoß, Rotlichtverstoß, Handy am Steuer, Überholverstoß, Vorfahrtsverstoß.

Lassen Sie einfach & kostenlos Ihren Bußgeldbescheid von Strafverteidigern prüfen. Ist Ihr Bußgeldbescheid fehlerhaft, haben Sie gute Chancen auf eine Einstellung des Verfahrens und müssen weder Geldstrafe zahlen noch Fahrverbot antreten.

Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft, d.h. falsch.

  • Rotlichtverstoß: Fehler bei der Bestimmung der Rotlichtzeit
  • Alkohol am Steuer: Fehlerhafte Bestimmung des Promillewerts
  • Geschwindigkeitsüberschreitung, Blitzer: Falsche Einstellung oder Bedienung des Radargeräts oder Lasergeräts

Wir können durch Akteneinsicht Ihren Fall detailliert prüfen und mögliche Fehler im Bescheid herausfinden. Lassen Sie jetzt Ihren Bußgeldbescheid von uns prüfen!

Durch die Unterstützung von einem Anwalt für Verkehrsstrafrecht kann ein Fahrverbot in manchen Fällen in eine höhere Geldbuße umgewandelt werden.

In bestimmten Härtefällen kann das Gericht davon überzeugt werden, dass das Fahrverbot in eine höhere Geldstrafe umgewandelt wird. Ein Härtefall kann vorliegen, wenn Ihre berufliche Existenz durch das Fahrverbot gefährdet ist.

Wir sind Ihre Spezialisten in München für Strafrecht und Verkehrsrecht. Unsere Kanzlei für Strafrecht & Autorecht in München verteidigt Sie bei allen Straftaten & Ordnungswidrigkeiten im Straßenverkehr.

Wer zahlt’s?

§ Rechtsschutzversicherung vorhanden

Wenn Sie bereits zum Tatzeitpunkt eine Rechtsschutzversicherung für Verkehrsrecht abgeschlossen haben, übernimmt die Versicherung in der Regel die gesamten Kosten des Bußgeldverfahrens.

§ Keine Rechtsschutzversicherung

Ohne Ihre Zustimmung fallen keine Kosten an! Nach Prüfung Ihres Falls klären wir Sie transparent über die weiteren Kosten des Verfahrens auf.

Wenn Sie bereits zum Tatzeitpunkt eine Rechtsschutzversicherung für Verkehrsrecht abgeschlossen haben, übernimmt die Versicherung in der Regel die gesamten Kosten des Bußgeldverfahrens. Wir übernehmen die Kommunikation mit Ihrer Versicherung. Einfach & verständlich.

Ohne Ihre Zustimmung fallen keine Kosten an! Nach Prüfung Ihres Falls klären wir Sie transparent über die weiteren Kosten des Verfahrens auf.

Aktueller Bußgeldkatalog

Geldstrafe, Fahrverbot, Punkte

zu schnellBußgeldPunkteFahrverbot
bis 10 km/h30 €--
11-15 km/h50 €--
16-20 km/h70 €--
21-25 km/h115 €1-
26-30 km/h180 €1(1 Monat)*
31-40 km/h260 €21 Monat
41-50 km/h400 €21 Monat
51-60 km/h560 €2 2 Monate
61-70 km/h700 €23 Monate
über 70 km/h800 €23 Monate
* Ein Fahrverbot kann angeordnet werden, wenn 2x innerhalb eines Jahres eine Geschwindigkeitsüberschreitung von mind. 26 km/h vorliegt
zu schnellBußgeldPunkteFahrverbot
bis 10 km/h20 €--
11-15 km/h40 €--
16-20 km/h60 €--
21-25 km/h100 €1-
26-30 km/h150 €1(1 Monat)*
31-40 km/h200 €2(1 Monat)*
41-50 km/h320 €21 Monat
51-60 km/h480 €2 1 Monate
61-70 km/h600 €22 Monate
über 70 km/h700 €23 Monate
* Ein Fahrverbot kann angeordnet werden, wenn 2x innerhalb eines Jahres eine Geschwindigkeitsüberschreitung von mind. 26 km/h vorliegt

Bis 80 km/h

BußgeldPunkteFahrverbot
bis 80 km/h25 €--
+ Gefährdung 30 €--
+ Beschädigung35 €--

81-100 km/h

AbstandBußgeldPunkteFahrverbot
5/10 des halben Tachowerts75 €1-
4/10 des halben Tachowerts100 €1-
3/10 des halben Tachowerts160 €1-
2/10 des halben Tachowerts240 €1-
1/10 des halben Tachowerts320 €1-

101-130 km/h

AbstandBußgeldPunkteFahrverbot
5/10 des halben Tachowerts75 €1-
4/10 des halben Tachowerts100 €1-
3/10 des halben Tachowerts160 €21 Monat
2/10 des halben Tachowerts240 €22 Monate
1/10 des halben Tachowerts320 €23 Monate

 über 130 km/h

AbstandBußgeldPunkteFahrverbot
5/10 des halben Tachowerts100 €1-
4/10 des halben Tachowerts180 €1-
3/10 des halben Tachowerts240 €21 Monat
2/10 des halben Tachowerts320 €22 Monate
1/10 des halben Tachowerts400 €23 Monate
zu schnellBußgeldPunkteFahrverbot
bis 10 km/h30 €--
11-15 km/h50 €--
16-20 km/h70 €--
21-25 km/h115 €1-
26-30 km/h180 €1(1 Monat)*
31-40 km/h260 €21 Monat
41-50 km/h400 €21 Monat
51-60 km/h560 €2 2 Monate
61-70 km/h700 €23 Monate
über 70 km/h800 €23 Monate
* Ein Fahrverbot kann angeordnet werden, wenn 2x innerhalb eines Jahres eine Geschwindigkeitsüberschreitung von mind. 26 km/h vorliegt
BußgeldPunkteFahrverbot
Handy am Steuer benutzen100 €1-
+ Gefährdung 150 €21 Monat
+ Beschädigung200 €21 Monat
zu schnellBußgeldPunkteFahrverbot
bis 10 km/h30 €--
11-15 km/h50 €--
16-20 km/h70 €--
21-25 km/h115 €1-
26-30 km/h180 €1(1 Monat)*
31-40 km/h260 €21 Monat
41-50 km/h400 €21 Monat
51-60 km/h560 €2 2 Monate
61-70 km/h700 €23 Monate
über 70 km/h800 €23 Monate
* Ein Fahrverbot kann angeordnet werden, wenn 2x innerhalb eines Jahres eine Geschwindigkeitsüberschreitung von mind. 26 km/h vorliegt

Parkverstöße sind eine häufige Ordnungswidrigkeit im Straßenverkehr, die zu Bußgeldern und mittlerweile auch zu Punkten in Flensburg führen können.

Das Bundesverfassungsgericht hat in einer aktuellen Entscheidung die Rechte von „Parksündern“ gestärkt.

Lesen Sie jetzt unseren Beitrag: wir verraten Ihnen hier, ob es sich lohnt, gegen einen Strafzettel vorzugehen. Erfahren Sie alles über die wichtigsten Aspekte von Parkverstößen, den damit verbundenen Bußgeldern und Verteidigungsmöglichkeiten.

Im Kampf für Ihr Recht

Im Kampf für Ihr Recht

Es erwartet Sie Chefbehandlung in einer modernen Kanzlei, Strafverteidigung aus Überzeugung, einfache Kommunikation & absolute Verschwiegenheit.